Weingut


Das Weingut Hirt-Gebhardt liegt derzeit noch im Ortskern des traditionsreichen Weindorfes Martinsthal im Rheingau, wo die Winzerfamilie Gebhardt schon seit Ende des 30-jährigen Krieges urkundlich erwähnt ist.
Durch Heirat entstand 1948 der heutige Name des Weinguts Hirt-Gebhardt.

Mit der Zeit hat Christian Gebhardt, der heutige Senior, mit seiner Frau Elke und der Unterstützung seiner Eltern, aus einem kleinen Familienbetrieb ein florierendes Weingut mit 22 Hektar Rebfläche heranwachsen lassen.

Seit 2011 ist sein Sohn Christian Gebhardt jr. Mitinhaber des Weinguts und tritt somit in die Fußstapfen seines Vaters. Er und seine Frau Claire möchten die Weinbautradition der Familie gemeinsam fortzuführen.

Um dem Strukturwandel und der Weiterentwicklung im Weinbau standzuhalten, haben sie sich entschieden aus der eingeengten Ortslage in Martinsthal in den Eltviller Sonnenberg auszusiedeln.
Der Gutsausschank wird von Elke Gebhardt gemeinsam mit ihrer Tochter Anna weiter in Martinsthal fortgeführt.

 


Unsere Weine im Überblick

Die Arbeit in den Weinbergen von Eltville und den umliegenden Gemarkungen von Martinsthal, Rauenthal, Kiedrich und Walluf beginnt für uns schon mitten im Winter mit dem Rebschnitt, der durch Reduzierung des Ertrags zugunsten der Qualität angelegt wird.

Ergänzt durch schonenden Anbau im Jahresablauf und optimalen Ausbau der Jungweine im Keller wird die Grundlage für die hohe Qualität der Hirt-Gebhardt Weine geschaffen. Die Auswahl der angebauten, für den Rheingau typischen Rebsorten ist traditionell. 90% der Rebfläche des Weinguts sind mit Riesling bestockt, 8% mit Spätburgunder und 2% mit Rotem Riesling.